Möbelverriegelung, Häfele Dialock EFL 3/3C, netzbetriebener Verschluss

  • CAD-Daten verfügbar.
    Bitte wählen Sie einen Artikel.
  • Technische Dokumente verfügbar.
    Bitte wählen Sie einen Artikel.

Filter

Merkmalauswahl abschließen

Hilfe

Hilfe

Angefragte Menge ist sofort verfügbar.
Angefragte Menge ist in Kürze verfügbar, ggf. als Teilmenge sofort verfügbar.
Der Artikel ist nicht mehr lieferbar.

Hinweis:
Wünschen Sie eine Teillieferung sofort verfügbarer Artikel, so können Sie dies im Bestellabschluss auswählen.

Möbelverriegelung, Häfele Dialock EFL 3/3C, netzbetriebener Verschluss

Hinweis: Abbildung zeigt ggf. einen ähnlichen Artikel

Möbelverriegelung, Häfele Dialock EFL 3C, netzbetriebener Verschluss, Vertikaler Toleranzausgleich

mit zusätzlichem Rückmeldekontakt zur Türzustandsmeldung

Art.-Nr. 237.59.001
Produktdetails

optionaler, integrierter Kontakt für Türzustandsmeldung EFL 3C
elektromotorische Verriegelung nicht magnetisch beeinflussbar
flache Bauweise für variablen und integrierten Einbau im Möbel
EFL 3 beidseitig montierbar
Schließstück stirnseitig oder seitlich montierbar
verdrehgesicherter Anschlussstecker

Produkttyp

Möbelverriegelung

Einsatzbereich

netzbetriebener, elektrischer Verschluss im Innenbereich: für Drehtüren, Klappen, Schiebetüren, Schubkästen oder Rollläden in Möbel-, Büro- und Ladeneinrichtungen

Ausführung

elektromotorische Verriegelung,
EFL 3: selbstjustierendes Schließstück mit 3D Toleranzausgleich, Schließbügel quer,
EFL 3C: Schließstück mit Magnet, Schließbügel quer, flache Bauweise 12 mm (Montage neben Schubkastenauszug möglich, Abstand zur Korpusseite >12 mm)

Werkstoff

Gehäuse und Schließbolzen: Zinkdruckguss

Farbe/Oberfläche

Gehäuse und Schließbolzen: vernickelt

Hinweis

Funktion
In Kombination mit dem Möbelterminal FT 200 / FT 200 CAP wird die Möbelverriegelung nach Vorhalten eines berechtigten Userkeys für 3 s geöffnet (Standard-Fallenfunktion). Nach Ablauf der Offenzeit verriegelt es automatisch.
Der Türzustand (Offen / Geschlossen) kann mit dem Rückmeldekontakt und einem zusätzlichen Makro ermittelt werden. Das angeschlossene Möbelterminal FT 200 setzt daraufhin ein Signal zur Alarmierung ab.
Nähere Informationen zur Funktionsweise finden Sie beim Möbelterminal FT 200 / FT 200 CAP.

Hinweis

Für die Montage die Anreißlehre verwenden.

Maximal mögliche Kabellängen beachten, nähere Angaben hierzu finden Sie bei den Verteilerleisten MLA 6P und MLA 8.

Die Halteplatte des Schließstücks kann auf der Gegenseite mit einem Möbelgriff (Lochabstand 32 mm) verschraubt werden.

Besonders für Möbelkonstruktionen mit Dämpfung und Selbsteinzug geeignet. Für Schubkästen und Drehtüren mit Push-Funktion nicht geeignet.

Hinweis

<200 mm, Musteranschlag erforderlich

Hinweis

Zwischen dem EFL 3 / EFL 3C und dem Schließstück dürfen keine zusätzlichen Verblendungen/Materialen (z. B. geschlitztes Blech) verbaut sein.

Selbstjustierendes Schließstück mit 2D Toleranzausgleich +/- 2 mm. Zusätzliche Justiermöglichkeit am Schloss und Schließstück.

Bestellhinweis

Anschlusskabel CC 200 und Anreißlehre für EFL 3 / EFL 3C bitte separat bestellen.

Lieferumfang

1 Möbelverriegelung EFL 3 oder EFL 3C
1 Schließstück

Weitere Informationen

Funktion
In Kombination mit dem Möbelterminal FT 200 / FT 200 CAP wird die Möbelverriegelung nach Vorhalten eines berechtigten Userkeys für 3 s geöffnet (Standard-Fallenfunktion). Nach Ablauf der Offenzeit verriegelt es automatisch.
Der Türzustand (Offen / Geschlossen) kann mit dem Rückmeldekontakt und einem zusätzlichen Makro ermittelt werden. Das angeschlossene Möbelterminal FT 200 setzt daraufhin ein Signal zur Alarmierung ab.
Nähere Informationen zur Funktionsweise finden Sie beim Möbelterminal FT 200 / FT 200 CAP.

Für die Montage die Anreißlehre verwenden.

Maximal mögliche Kabellängen beachten, nähere Angaben hierzu finden Sie bei den Verteilerleisten MLA 6P und MLA 8.

Die Halteplatte des Schließstücks kann auf der Gegenseite mit einem Möbelgriff (Lochabstand 32 mm) verschraubt werden.

Besonders für Möbelkonstruktionen mit Dämpfung und Selbsteinzug geeignet. Für Schubkästen und Drehtüren mit Push-Funktion nicht geeignet.

<200 mm, Musteranschlag erforderlich

Zwischen dem EFL 3 / EFL 3C und dem Schließstück dürfen keine zusätzlichen Verblendungen/Materialen (z. B. geschlitztes Blech) verbaut sein.

Selbstjustierendes Schließstück mit 2D Toleranzausgleich +/- 2 mm. Zusätzliche Justiermöglichkeit am Schloss und Schließstück.

Ergänzende Produkte und Zubehör
Häfele SE & Co KG, Adolf-Häfele-Str. 1, 72202 Nagold, Deutschland
Tel: +49 (0) 74 52 / 95 - 0, Fax: +49 (0) 74 52 / 95 - 2 00, E-Mail: info@haefele.de
29.11.2022