Häfele App

Häfele App

Holen Sie sich Ihren Häfele Katalog auf das Smartphone oder Tablet

Zur Häfele App
Aktuelle Compact-Ausgabe

Compact

Angemeldete Kunden gelangen hier direkt zur aktuellen Compact-Ausgabe

Zur aktuellen Compact-Ausgabe

Häfele Hotelsortiment

Zur Broschüre
  • Bookmarks
  • Worldwide
  • Kontakt

Bilanz 2014: Häfele legt weltweit 7 Prozent zu

Gutes Ergebnis auch in Westeuropa

  • Umsatz von 1,144 Milliarden Euro
  • 77% des Umsatzes aus den Auslandsmärkten
  • Gesamtleistung der letzen 5 Jahre ist ein voller Erfolg

Die internationale Häfele Gruppe für Beschlagtechnik und elektronische Schließsysteme blieb auch 2014 auf Wachstumskurs. Sie erwirtschaftete einen Umsatz von 1,144 Milliarden Euro (2013: 1,071 Mrd.). Das entspricht einem Zuwachs von 7 % im Vergleich zum Vorjahr.

Wie die Unternehmensleitung mitteilt, tragen hierzu im Besonderen die Auslandsmärkte bei, wo Häfele inzwischen 77% seines Umsatzes erwirtschaftet. Die USA entwickelten sich nun schon im dritten Jahr überdurchschnittlich gut. In Asien und im pazifischen Raum habe das sehr gute Wachstum etwas nachgelassen, die Region bleibe aber genau wie die Golfregion weiterhin ein Wachstumstreiber. Auch Westeuropa erwirtschaftet wieder bessere Zuwachsraten. Die Häfele Tochter in Großbritannien war besonders erfolgreich. Insgesamt sind die Muttergesellschaft in Deutschland um 6% und die ausländischen Tochtergesellschaften um 8% gewachsen.

Die Unternehmensleitung der Häfele Gruppe wertet die Gesamtleistung der letzten 5 Jahre als beachtlichen Erfolg. „Seit dem Krisenjahr 2009 konnten wir den Umsatz dank gewaltiger Anstrengungen der Mitarbeiter im In- und Ausland um über 50% steigern. Tausende Mitarbeiter auf der ganzen Welt tragen den Häfele Family Spirit im Herzen und setzen sich enorm für die Erfüllung der Kundenwünsche ein. Sie wollen einfach immer einen Tick besser sein!“ freut sich Unternehmensleiterin Sibylle Thierer, die das  traditionsreiche Familienunternehmen seit 2004 in der 3. Generation leitet.

Häfele bedient mit seinen Produkten und Services die führenden Möbelhersteller der Welt, Architekten und Planer, das Handwerk und den Handel. Die Anzahl der Beschäftigten ist 2014 weltweit um 300 auf 6.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewachsen, davon sind 1600 in Deutschland beschäftigt.

Erfolgstreiber sind Kundennähe und Eigensortimente

Häfele ist in über 150 Ländern weltweit vertreten und hat in 37 Ländern selbständige Vertriebstöchter. Diese seit Jahrzehnten gelebte Nähe zum Kunden – 23 Vertriebstöchter sind 15 Jahre und älter – ermöglicht ein an den Kundenbedürfnissen orientiertes Sortiment, das in den USA anders aussieht als in Australien, Japan oder Westeuropa. So gibt es bedarfsgerechte Sortimente, die entweder in einem der sechs eigenen Produktionswerke oder nach den „Häfele German Quality Vorgaben“ bei einem der 1500 Partner auf der ganzen Welt hergestellt werden.

Internationale Eigensortimente wie zum Beispiel das elektronische Schließsystem Dialock, das weltweit in der Familien- und Kettenhotellerie Türen öffnet oder Loox LED-Leuchten, in vielen Küchen und Wohnmöbeln zuhause, leisten auf der ganzen Welt einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zu mehr Komfort in Gebäuden und Möbeln. Diese Eigensortimente stünden stellvertretend für die dynamische Innovationskraft des Unternehmens, sagt Sibylle Thierer und erklärt das Credo des Familienunternehmens so: „Unser Anspruch heißt ’Weiter denken’, was bedeutet, dass wir heute bereits an das Morgen unserer Kunden denken“.

Bessere Vernetzung durch SAP Rollout

Aber auch die Vernetzung und die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens stehen im Fokus. Im vergangenen Jahr hat Häfele 33 Millionen Euro in Märkte, Logistik und Produktion investiert. Im strategischen Bereich wird mit der Einführung der neuen SAP-Software die Voraussetzung zu einer besseren Vernetzung der weltweit ansässigen Niederlassungen geschaffen. Der Ausbau einheitlicher Prozesse und die Kommunikation zwischen den Unternehmen soll nun intensiviert werden. Die komplexe Einführung der SAP-Software bei der Muttergesellschaft in Nagold zum Jahreswechsel war dabei die größte Herausforderung in der jüngeren Unternehmensgeschichte – sind doch davon auch alle Tochterunternehmen betroffen. Seit Anfang Januar 2015 arbeiten neben 20 Auslandstöchtern nun auch die Nagolder Hauptverwaltung, das Logistik-Zentrum auf dem Nagolder Wolfsberg, der Abpackservice und alle deutschen und ausländischen Verkaufsbüros mit SAP. „Besonders schön ist, dass unsere Kunden dank des enorm hohen Einsatzes der Mitarbeiter wenig von der Umstellung bemerkt haben“, lobt Sibylle Thierer. Das Unternehmen selbst macht sich damit fit für das Wachstum der nächsten Jahre.

Das Versandzentrum im Nagolder Industriegebiet auf dem Wolfsberg, die internationale Drehscheibe für Beschlagtechnik, ist dank der Investitionen der letzten Jahre und einer vorbildlichen Logistik-Kompetenz für wachsende Auftragszahlen in der Zukunft gerüstet. Von dort aus werden heute täglich durchschnittlich 4.700 Lieferungen mit 25.000 Positionen auf den Weg zu Kunden in aller Welt geschickt. In den vergangenen zehn Jahren hat sich hier das Sendungsvolumen um 70% erhöht, ein Ende dieses Wachstums ist nicht absehbar.

Ausblick auf 2015

Häfele geht optimistisch ins neue Jahr und sieht vor dem Hintergrund seiner großen Investitionen in eine weltweit einheitliche IT, in Märkte, Logistik, Produktion und Service gute Chancen, auch 2015 international zu wachsen. Erwartet wird ein Umsatzzuwachs im mittleren einstelligen Bereich. Das Investitionsvolumen der Unternehmensgruppe wird im laufenden Jahr bei rund 30 Mio. Euro liegen. Risiken sieht man weiterhin in den volatilen Devisenmärkten, auf deren Entwicklung – wie schon 2014 – im Bedarfsfall flexibel und umsichtig zu reagieren sein wird.

Haefele Hauptsitz in Nagold
Pressekontakt Peter Courtin Pressekontakt

Peter Courtin

Leitung Brand Communications Tel.: +49 (0) 7452 / 95 - 391 Fax: +49 (0) 7452 / 95 - 283 peter.courtin@haefele.de
© 2018 by Häfele Impressum Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Sitemap Hilfe & Support