Häfele App

Häfele App

Holen Sie sich Ihren Häfele Katalog auf das Smartphone oder Tablet

Zur Häfele App
Aktuelle Compact-Ausgabe

Compact

Angemeldete Kunden gelangen hier direkt zur aktuellen Compact-Ausgabe

Zur aktuellen Compact-Ausgabe

Häfele Hotelsortiment

Zur Broschüre
  • Bookmarks
  • Worldwide
  • Kontakt

FAQ – Beleuchtung

Fachbegriffe

Abstrahlwinkel

Der Abstrahlwinkel (Halbwertswinkel) bezeichnet den Winkel zwischen zwei gedachten Geraden in einer Ebene durch die optische Strahlachse. Diese Geraden gehen durch das Zentrum der Abschlussfront der Lampe und durch die Punkte, bei welchen die Beleuchtungsstärke 50% der Beleuchtungsstärke auf der optischen Strahlachse aufweist.

Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke ist der Lichtstrom (lm) pro Fläche (m²) und wird in Lux (lx) angegeben. Sie ist ein Maß für die Helligkeit, mit der eine Fläche ausgeleuchtet wird.

COB

COB steht für „Chip on Board“. Eine COB-LED besteht nicht aus mehreren SMD-LEDs, sondern aus einer vollflächigen LED-Halbleiterschicht direkt auf dem Trägermaterial der Leuchte. Dies ermöglicht eine homogene Lichtabstrahlung statt einzelner Lichtpunkte.

Energieeffizienzklasse

Die Energieeffizienzklasse informiert über den entsprechenden Energieverbrauch. Lampen und Leuchten werden in die Klassen E bis A++ eingeteilt. LED-Leuchten erreichen die höchsten Klassen A bis A++.

Farbbinning

Der Wert beschreibt die Abweichung der Farbtemperatur bei der Sortierung von LEDs in der Herstellung, z.B. ±200 K.

Farbtemperatur und Lichtfarbe

Die Farbtemperatur beschreibt den Farbeindruck einer Weißlichtquelle und wird in Kelvin (K) angegeben. Je geringer die Farbtemperatur, desto wärmer die Lichtfarbe; je höher die Farbtemperatur, desto kälter die Lichtfarbe. Weißlichtquellen mit einer Farbtemperatur kleiner als 3400 K bezeichnet Häfele mit der Lichtfarbe „warmweiß“, Weißlichtquellen mit einer Farbtemperatur im Bereich zwischen 3400 K und 5700 K als „kaltweiß“. Über 5700 K werden Weißlichtquellen als „tageslichtweiß“ bezeichnet.

Farbwiedergabeindex

Der Farbwiedergabeindex ist eine Größe, mit der sich die Qualität der Farbwiedergabe von Lichtquellen bei gleicher Farbtemperatur beschreiben lässt. Je höher der Wert, desto besser ist die Farbwiedergabe. Der Wert 100 entspricht der Farbwiedergabe von Tageslicht.

Gewichteter Energieverbrauch

Der gewichtete Energieverbrauch weist den Energieverbrauch in Kilowattstunden bezogen auf 1.000 Stunden Nutzung aus.

Lebensdauer

Die Lebensdauer ist die Zeit, nach der die LED noch ca. 70% ihres ursprünglichen Lichtstroms abstrahlt. Die Effizienz der LED nimmt also in dieser Zeit um ca. 30% ab. Die Lebensdauer wird stark von den externen Effekten Temperatur, Feuchtigkeit und Über spannung beeinflusst.

LED

Eine Leuchtdiode (LED) ist ein Halbleiterelement, das Licht erzeugt, wenn Strom hindurchfließt. Dieses Halbleiterelement besteht aus einem Kristall, der auf einem Metallhalter befestigt ist; beide sind mit einem Kunststoff-Schutz umhüllt. LEDs basieren meist auf anorganischen, d. h. nichtkohlenstoffhaltigen Materialien.

Lichtausbeute

Die Lichtausbeute ist das Verhältnis von Lichtstrom und aufgenommener elektrischer Leistung. Sie ist das Maß für die Wirtschaftlichkeit der Lichtquelle. Die Lichtausbeute wird in Lumen pro Watt (lm/W) angegeben.

Lichtstrom

Der Lichtstrom gibt die Lichtleistung an, d.h. die Menge an Licht, die eine Lichtquelle abstrahlt.Der Lichtstrom wird in Lumen (lm) angegeben.

Multi-Weiß

Die Lichtfarbe von Weißtönen kann je nach Bedarf umgestellt werden, z.B. von warmweiß zu kaltweiß.

OLED

Eine Leuchtdiode, die aus mehreren organischen Halbleitern besteht (Organic Light Emitting Diode). Momentan als Leuchte noch zu ineffizient, jedoch für die zukünftige Entwicklung interessant.

Prüfzeichen & Symbole

Klicken Sie auf den Link um eine Übersicht der Prüfzeichen und Symbole aufzurufen.

Qi

Induktives Laden von geeigneten mobilen Endgeräte, z. B. Smartphones. Über spezielle Ladehüllen können ungeeignete Endgeräte aufgerüstet werden.

RGB

RGB ist die Abkürzung für Rot, Grün und Blau. In Kombination mit einem Farbmischgerät können die drei Grundfarben nahezu beliebig viele Farbkombinationen erzeugen.

SMD

SMD steht für „Surface Mounted Device“ und bezeichnet Elektronikbauteile mit Lötkontakten direkt am Gehäuse statt Anschlussdrähten. Dies erlaubt einen geringen Platzbedarf und eine gute thermische Anbindung. In LED-Bändern werden zum Beispiel SMD-LEDs verwendet.

Technische Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Lampe und Leuchte?

Unter Lampe versteht man die Lichtquelle, z. B. eine Glühlampe; unter Leuchte versteht man den Beleuchtungskörper mit der Lichtquelle.

Wie wird eine konsistente Lichtfarbe der Leuchtmittel gewährleistet?

Häfele setzt einen hohen Qualitätsstandard an die Auswahl der Materialien. Die Festlegung eines schmalen Binningbereichs ist neben der Sortierung nach Lichtstrom und Durchbruchspannung einer dieser Kriterien und sichert dieselbe Lichtfarbe auch bei Folgekäufen.

Wie ist die Wärmeentwicklung von LEDs?

Auch LEDs erzeugen Wärme. Allerdings werden sie nicht so heiß wie zum Beispiel Halogen leuchten.

Darf ich Netzteile anderer Hersteller verwenden?

Um die Sicherheit und Funktion der Installation zu gewährleisten dürfen ausschließlich Loox-Netzteile oder von Häfele ausdrücklich freigegebene Netzteile verwendet werden.

Was ist bei der Montage von Netzteilen zu beachten?

Bei Montage von Netzteilen 50 mm Mindestabstand nach allen Seiten einhalten. Luftzufuhr und Zirkulation gewährleisten. Maximale Umgebungstemperatur siehe Montageanleitung. Das Netzteil ist vor Überspannung zu schützen. Abweichende Handhabung kann Schäden in Leistung und Lebensdauer zur Folge haben.

Was ist die maximale Leitungslänge zwischen Netzteil und Leuchte/Schalter?

6 Meter zwischen Netzteil und Leuchte bzw. zwischen Netzteil und Schalter. Bei längeren Leitungen sind die Leistungsverluste zu groß.

Wieviel Watt darf ich maximal an einen Verbraucherausgang am Netzteil anschließen?

Bei 12-V-Systemen sind es an einem 60-W-Netzteil 12 V x 3,5 A = 42 W.
Bei 24-V-Systemen sind es an einem 90-W-Netzteil 24 V x 3,5 A = 84 W.

Welche Strombelastbarkeit und Leistung ist zulässig?

 Häfele erlaubt die folgende Strombelastbarkeit und Leistung

    
Der Kabeltyp ist auf der Ummantelung des Kabels aufgedruckt.

Warum ist es nötig, zuerst die Leuchten einzustecken bevor der Hauptstecker verbunden wird?

Wenn das Netzteil zuerst an den Strom angeschlossen wird, kommt es an der Sekundärseite zu einer elektrischen Leistungsabgabe, was zu einer Überspannung und damit zu Schäden an den Leuchten führt, wenn sie angeschlossen werden.

Ist reinweißes Licht mit einem RGB-Band möglich?

Nein, eine reinweiße Lichtfarbe ist durch die Mischung der 3 Grundfarben bei RGB nicht möglich.

Was sollte bei RGB- Bändern beachtet werden?

Um einen homogenen Farbverlauf zu erhalten, empfehlen sich grundsätzlich RGB-Bänder mit Multi-Colour-LED-Chips, d. h. jeder LED-Chip enthält alle drei Grundfarben. Die Leistung des Farbmischgerätes muss beachtet werden.

Kann ein LED-Band hinter einem Acrylglas verwendet werden?

Ja, allerdings verstärkt das Acrylglas die Farbunterschiede ( Binning) um das 4-fache und minimale Farbabweichungen werden dadurch verstärkt sichtbar.

Was ist der Unterschied zwischen LED-Band und LED- Silikonstreifen?

LED-Silikonstreifen sind mit Silikon ummantelt, das bedeutet, es werden keine Profile für die Montage benötigt. Die LED-Silikonstreifen können direkt in einer Nut oder auf einer Oberfläche angebracht werden. Die Silikonummantelung erhöht die Farbtemperatur.

LED-Bänder sind ohne Silikon und es wird empfohlen, für die Montage und das Wärmemanagement Aluminiumprofile zu verwenden.

Welchen Einfluss hat die Ausführung der Glaskante auf die erzeugte Lichtwirkung?

Die Lichtwirkung variiert je nach Art des Glasbodens.
Glaskante satiniert = gleichmäßige Lichtlinie
Glaskante klar = Punktlicht

Wie kann ich die Leistung einer LED mit einer Halogenleuchte vergleichen?

Nutzen Sie den Lichtkegel und vergleichen Sie die Werte bei 500 mm. Eine Halogenleuchte mit 20 W erzeugt ca. 600 lx auf 500 mm.

Was versteht man unter Parallelschaltung?

Die Leuchten werden in einem Schaltkreis parallel geschaltet. Fällt eine Leuchte aus, leuchten alle anderen weiter. Eine Kabelbrücke ist nicht notwendig.

Was versteht man unter Reihenschaltung?

Die Leuchten werden in einem Schaltkreis hintereinander geschaltet. Fällt eine LED aus, wird der Stromfluss unterbrochen. Daher müssen freie Steckplätze mit den mitgelieferten Kabelbrücken belegt werden. Alle Leuchten und Schalter müssen an das Netzteil angeschlossen sein, bevor der Anschluss an das Stromnetz erfolgt.

Gibt es eine Daumenregel/Faustregel der Leistungsauslegung bei Deckenleuchten?

bei 2,5 m Raumhöhe.

Küche + Wohnraum:

  • Leuchtstoff-Leuchten 2,5 W/m2
  • LED-Leuchten 1,25 W/m2

Badezimmer:

  • Leuchtstoff-Leuchten 6 W/m2
  • LED-Leuchten 4 W/m2

Wo finde ich LED 230 V Schalter-Zubehör?

Funksteuerungen und Schalter für LED 230 V finden Sie im Sortiment der Schalter und Steckdosen 230 V.

Lichtwirkung und Lichttechnik

Lichtkegel, Leuchtmittel & Lichtausbeute im Vergleich

Klicken Sie auf den Link um die Erklärung zum Lichtkegel sowie Leuchtmittel & Lichtausbeute im Vergleich aufzurufen.

Lichtfarben und typische Anwendungen

Klicken Sie auf den Link um die Informationen zu den Lichtfarben und die typische Anwendungen aufzurufen.

Zulässige LED-Bandlängen

Zulässige Bandlänge bei Einsatz von Komponenten für 3,5 A

LED-Bänder und LED-Silikonbänder können an mehrere Ausgänge des Netzteils angeschlossen werden. Die Tabelle zeigt die maximal zulässige Bandlänge an einem einzelnen Ausgang oder an allen Ausgängen eines Netzteils insgesamt.

Klicken Sie auf den Link um die Informationen der zulässigen Bandlängen bei Einsatz von Komponenten für 3,5 A  aufzurufen.

Zulässige Bandlänge bei Einsatz von Komponenten für 2,5 A

LED-Bänder und LED-Silikonbänder können an mehrere Ausgänge des Netzteils angeschlossen werden. Die Tabelle zeigt die maximal zulässige Bandlänge an einem einzelnen Ausgang oder an allen Ausgängen eines Netzteils insgesamt.

Hinweis:

  • Gültig bei Verwendung von Komponenten (Zu- und Verbindungsleitungen, Mischgeräte, Aluminium proilschalter, Funkempfänger, BLE-Box) mit Strombelastbarkeit 2,5 A.
  • Bei Netzteilauslastung ≥80% darf die Summe aller Zuleitungen zu den Leuchten 6 m nicht überschreiten

Klicken Sie auf den Link um die Tabelle der zulässigen Bandlängen bei Einsatz von Komponenten für 2,5 A  aufzurufen.

Installation

Welche Leuchten können in Nassbereichen eingesetzt werden?

Sollen Leuchten in Räumen mit Badewanne, Dusche und Waschbecken installiert werden, so sind bei der Auswahl der Produkte die unten aufgeführten Zonen und Schutz arten hinsichtlich des Schutzes vor Feuchtigkeit und Wasser zu be achten. Die Auswahl und Installation muss eine Gefährdung durch elektrische Ströme ausschließen.

Die Abbildung und folgende Ausführungen zeigt die Europäische Norm. Für die Richtigkeit der Angaben wird keine Haftung übernommen.

Zone 0 / Schutzart IPX7:

Installation von Beleuchtung in der Bade- bzw. Dusch wanne. Hier dürfen nur Niedervoltsysteme (max. 12 V Wechselspannung) verwendet werden, die gegen an dauerndes Untertauchen geschützt sind.

Zone 1 / Schutzart IPX4:

Bereich oberhalb Zone 0 (Badewanne, Duschkabine oder Waschbecken) bis zu 2,25 m Höhe. Liegt der Wasseranschluss, z. B. bei Duschen, darüber, dann bis zu dieser Höhe. Gilt für Flächen über- und unterhalb von Bade wannen und Duschen. Besteht die Möglichkeit von Strahlwasser, z. B. durch Wasserdüsen zur Massage, ist Schutzart IPX5 erforderlich! Trafos müssen sich außerhalb von Zone 1 beinden, es sei denn, die Zuleitung und der Trafo sind fest an die Leuchte angeschlossen und wasserdicht ausgeführt.

Zone 2 / Schutzart IPX4:

Schließt sich an Zone 1 an. Gilt für Flächen um Badewanne oder Dusche mit einer Tiefe von 60 cm bzw. einem Radius von 60 cm bei Handwaschbecken. Besteht die Möglichkeit von Strahlwasser, z. B. durch Wasserdüsen zur Massage, ist Schutzart IPX5 erfor derlich!

Zone 3:

Überall außerhalb von Zone 0, 1 und 2.

Verkabelungsbeispiele

Klicken Sie auf den Link um die Verkabelungsbeispiele aufzurufen.

Selbsthilfe

Leuchte blinkt in ausgeschaltetem Zustand in regelmäßigen Abständen kurz auf

mögliche Ursache

Kriechstrom in der Elektroinstallation, der den Kondensator im Netzteil soweit auflädt, bis dieser in regelmäßigen Abständen die Leistung kurz zum Entladen abgibt

Lösungsvorschlag

Die komplette Installation durch eine Elektrofachkraft prüfen lassen

Dauerblinken der Leuchte in eingeschaltetem Zustand

    mögliche Ursachen

    Überlastung des 12-V- oder 24-V-Netzteils
    Unterlastung des 350-mA oder 700mA-Netzteils

    Lösungsvorschlag

    Netzteil mit höherer Leistung verwenden oder Anzahl der Verbraucher reduzieren
    Leistungsaufnahme der Verbraucher auf das Minimum erhöhen

    Bei einem RGB-Band werden nur einzelne Farben angezeigt

      mögliche Ursachen

      Der Clip-Verbinder wurde um 180° verdreht montiert
      Das RGB-Band wurde direkt an das Netzteil angeschlossen

      Lösungsvorschlag

      Clip-Verbinder entsprechend Markierung anbringen
      RGB-Band an das RGB-Farbmischgerät und dieses an das Netzteil anschließen


       

      Funkfernbedienung funktioniert nicht richtig

        mögliche Ursachen

        Der Clip-Verbinder wurde um 180° verdreht montiert
        Die Fernbedienung ist nicht mit dem Steuergerät gekoppelt
        Geräte im Raum senden Störsignale, z. B. Funklautsprecher
        Die Leuchte oder das LED-Band sind nicht korrekt angeschlossen

        Lösungsvorschlag

        Clip-Verbinder entsprechend Markierung montieren
        ​​​​​​​Funkfernbedienung mit dem Steuergerät koppeln, nähere Hinweise siehe Montageanleitung
        Änderung des Gerätestandorts oder Frequenzwechsel prüfen. Häfele Loox Funkfernbedienungen senden mit 2,4 GHz.
        Steckverbindung oder Clip-Verbindung prüfen. Clip-Verbindung entsprechend Markierung anbringen.

        Fehlfunktion des Sensorschalters (Ø 12 mm)

          mögliche Ursachen

          Um 180° verdrehter Einbau

          Lösungsvorschlag

          Einbausituation prüfen. Die Beschriftung TOP auf dem Schalter muss nach oben zeigen.

          Ihre Frage konnte nicht beantwortet werden?

          Gerne können Sie sich an Ihren
          persönlichen Ansprechpartner
          wenden oder kontaktieren Sie
          uns per Mail.

          Kontaktformular
          © 2019 by Häfele Impressum Datenschutz AGB Nutzungsbedingungen Sitemap Hilfe & Support